#KK18 | Explore the Unknown – Branchentreff beim Kommunikationskongress in Berlin

1 Minuten Lesedauer

Bereits zum 12. Mal war pressrelations auf dem 2-tägigen Gipfeltreffen der Kommunikationsbranche in Berlin. Mit 1.500 Teilnehmern ist der Kommunikationskongress, der jährlich vom Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und Quadriga in Berlin veranstaltet wird, der führende Fachkongress für die Presse- und Kommunikationsbranche in Deutschland.

In diesem Jahr war „Mut“ das Fokus-Thema des Kongresses. Wir von pressrelations nutzten die Gelegenheit, unseren Stand zu relaunchen und dabei unser Newsroom-Konzept sowie unser neues Produkt FirstSignals® zur strategischen Themenfrüherkennung vorzustellen. Auf die allseits beliebte Candy-Bar haben wir natürlich nicht verzichtet – denn die funktioniert immer! Zahlreiche bekannte und einige neue Gesichter konnten wir bei uns am Stand begrüßen und mit unserem „Mini-Showroom“ begeistern und informieren.

MUT – Neue Wege gehen, Unbekanntes entdecken und Veränderungen wagen

Mutig mussten auch die diesjährigen Nominierten des BdP-Awards sein. Erstmalig fanden Live Pitches statt, sodass das Publikum im Anschluss direkt für ihre Favoriten voten konnte. Glückliche Gewinner wurden Vodafone Deutschland (Kategorie CEO-Kommunikation), die Otto Group (Kategorie Team des Jahres), Keolis Deutschland (Kategorie Low-Budget) und die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie, Integration Hamburg (Kategorie Digitalkommunikation).
Die Speakersnight, wie üblich das Highlight des Kommunikationskongresses, fand dieses Jahr im Admiralspalast statt und wurde von Dorothee Bär, MdB, Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Digitalisierung, eingeleitet und moderiert. Die Lokalität, die einem Galaabend mehr als gerecht wurde, war wie üblich gut besucht und bei hervorragendem Catering wurden bis in die späten Stunden Branchennews ausgetauscht und Trends besprochen.

Benötigen Sie individuellen Rat?
Dann freuen wir uns von Ihnen zu hören – per Mail, Telefon oder über unser Formular

Seien Sie der Erste und schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.